На главную страницу сайта: www.mediasprut.ru Rambler's Top100
medianetz
journalismus russland
info-center portfolio fotoalbum
leitseite über projekt über autor kontakt
zu den favoriten    • weiterempfehlen

Russland

DEUTSCHSPRACHIGES

Beiträge und Infos auf Deutsch


McDeutsch

Projekt der Berliner Gazette

"Wir haben Lufthansa, Telekom und n-tv – auf nationale Problemstellungen aber fehlt uns eine globale Perspektive."
(Krystian Woznicki, Künstlerische Leitung des Projekts McDeutsch)

„Rettet dem Deutsch!“ titelt Der Spiegel in seiner Ausgabe zum Tag der deutschen Einheit. Forderungen nach „mehr Deutsch“ haben inzwischen zugenommen. Nach „Deutsch-Quote im Radio!“, heißt es neuerdings „Deutschpflicht in Fitnessstudios, Kneipen, Schulen!“ Die resultierende Debatte ist selbst in Sabine Christiansens Talkshow ausgetragen worden – im so genannten Ersatz-Parlament der Bundesrepublik.

Aber welche Rolle kann die deutsche Sprache als nationale Identitätsprothese heute überhaupt noch spielen? Ist aus dem vermeintlich deutschen Kulturbesitz nicht längst ein internationales Gemeingut geworden? Das Berliner Gazette-Projekt McDeutsch lässt Kulturschaffende aus allen Erdteilen (außer der Antarktis!) über diese Fragen reflektieren. Auf den Komplex der deutschen Sprache eröffnet sich dabei eine überraschende Sicht aus der Vogelperspektive.

Die Realisation des Projekts McDeutsch erfolgt im Rahmen einer unter www.berlinergazette.de erscheinenden Protokollserie (bis zum 31.12.2006), eines internationalen Symposiums im Museum für Kommunikation Berlin (15.12.2006) und einer zweisprachigen Publikation im Kulturverlag Kadmos (Dezember 2006), die eine Auswahl der Online-Protokolle bündelt.

McDeutsch wird von der Kulturstiftung des Bundes gefördert.

Beteiligte Kulturschaffende: Chloe Aridjis (Schriftstellerin), Imran Ayata (Schriftsteller), Jens Badura (Philosoph), Tilman Baumgärtel (Filmwissenschaftler), Michael Clyne (Sprachforscher), Julia Csabai (Filmproduzentin), Nezaket Ekici (Künstlerin), Sabine Erlenwein (Direktorin), Rainer Ganahl (Künstler), Ljuba Gonchar (Radioproduzentin), Penelope Grabowski (Designerin), Hans-Volker Gretschel (Germanist), Laura Horelli (Künstlerin), Bernard Imhasly (Auslandskorrespondent), Andrej Kobjakow (Redakteur), Horst Kurnitzky (Religionswissenschaftler), Geert Lovink (Medientheoretiker), Oliver Miller (Architekt), Saskia Miller (Medienaktivistin), Yoshua Okon (Künstler), Brais Outes-Leon (Literaturwissenschaftler), Estela Schindel (Soziologin), Oliver Schmitz (Regisseur), Saleh Srouji (Schriftsteller), Paul Thérésin (Rapper), Ehssan Varshowkar (Übersetzer), Anja Wollenberg (Medienproduzentin), Kofi Yakpo alias Linguist (Rapper), Yasmin Yildiz (Kulturwissenschaftlerin), uvm.

Ansprechpartner: Krystian Woznicki
Berliner Gazette e.V.
Schönhauser Allee 141a
D – 10437 Berlin

kw@berlinergazette.de
www.berlinergazette.de